Eis selbst gemacht: Von fruchtig bis sahnig

Nach einer Legende ließ ein kalifornischer Junge vor über 100 Jahren in einer kalten Winternacht seine Limonade mit einem Holzstäbchen auf der Fensterbank stehen. Am nächsten Tag war die süße Flüssigkeit gefroren. Damit war das Eis am Stiel erfunden.

Wer Lust auf eigene Kreationen hat, kann in der Küche aktiv werden. Mit Zutaten wie Fruchtsaft und Fruchtpüree, essbaren Blüten, frischen Kräutern, Sirup, Buttermilch, Joghurt und Kokosmilch lassen sich leckere Eissorten zaubern. Die Masse wird in Silikonformen, Eiswürfelbehälter, kleine Plastikgläser oder einfach alte Joghurtbecher gefüllt und für mindestens vier Stunden in ein Tiefkühlfach gestellt. Wenn das Eis angefroren ist, steckt man den Stiel hinein. Dafür lassen sich breite Cocktailstäbchen, Trinkhalme, Espressolöffel oder auch Lakritzstangen verwenden.

Fruchtig wird es zum Beispiel mit Himbeer-Joghurt-Eispops. Dazu wird Sahnejoghurt mit Ahornsirup und einem Teil der Himbeeren vermengt. Die Hälfte dieser Mischung füllt man in die Eisförmchen. Nachdem die Masse angefroren ist, kommt eine Schicht Himbeerpüree darüber, und der restliche Sahnejoghurt bildet den Abschluss.

Besonders schnell gelingt Mangoeis: Fruchtfleisch mit Orangensaft fein pürieren und mit Agavendicksaft süß abschmecken. Kinder lieben auch gefrorene Bananen, die mit geschmolzener Schokolade und bunten Streuseln verziert werden. Ein grüner Smoothie am Stiel ist ein besonderes Geschmackserlebnis. Mischen Sie Bananenwürfel mit Mangostücken und etwas Zitronensaft. Das frische Grün kommt von Blattspinat, Feldsalat oder Minze. Das Ganze wird mit Kokosmilch und Mineralwasser im Mixer püriert und in die Eisförmchen gefüllt. Für einen Partysnack am lauen Sommerabend legt man Limettenscheiben in die Behältnisse, die mit einer Mischung aus Holunderblütensirup, Limettensaft und Prosecco aufgegossen werden. Einige Minzblätter hinzugeben und über Nacht gefrieren lassen – fertig ist ein außergewöhnlicher Genuss.

Quelle: Heike Kreutz, www.bzfe.de

Foto: © whitestorm - stock.adobe.com

Zurück