Jeder fünfte Todesfall durch Diabetes

Aktuell sind etwa 6,7 Millionen Menschen in Deutschland an Diabetes mellitus erkrankt, darunter rund 2 Millionen, die noch nichts von ihrer Erkrankung wissen. Etwa 95 % leiden an Diabetes Typ 2, der hauptsächlich auf Übergewicht zurückgeht.

Seit 2014 stehen Routinedaten der gesetzlichen Krankenkassen zur Verfügung, die etwa 90 % der deutschen Bevölkerung abbilden. Sie wurden jetzt erstmals ausgewertet und zeigen: Jeder fünfte Todesfall ist mit Diabetes verbunden. „Das sind fast zehnmal mehr Menschen, als bislang angenommen“, kommentiert der Präsident der Deutschen Diabetes Gesellschaft DDG, Prof. Dr. med. Dirk Müller-Wieland.

Aufgrund der dramatischen Zahlen fordert die DDG wirksame gesundheitspolitische Maßnahmen. Dazu gehört ein gestuftes Mehrwertsteuersystem für Lebensmittel – ungesunde Produkte mit einem hohen Anteil an Zucker, Fett und Salz sollten teurer werden, gesunde Lebensmittel wie Obst und Gemüse hingegen von der Mehrwertsteuer befreit werden. Zudem sollte die Politik ein Verbot für an Kinder gerichtete Werbung für ungesunde Lebensmittel erlassen, verbindliche Standards für eine gesunde Schulverpflegung und täglich mindestens eine Stunde Bewegung in Kitas und Schule einführen. „Diese Maßnahmen würden bewirken, dass künftig immer weniger Menschen an Diabetes erkranken. Das wiederum würde auch das Gesundheitssystem Deutschlands massiv entlasten“, betont die Geschäftsführerin der DDG, Barbara Bitzer.

Quelle: www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de

Foto: © Piman Khrutmuang - stock.adobe

Zurück