Rezept der Woche: Zwetschgenkuchen mit Schmand und Streuseln

Alles zu seiner Zeit: Nach diesem Motto darf es einmal pro Woche ein herzhafter Kuchen sein. Passend zur Jahreszeit: Zwetschgenkuchen mit Streuseln.

Zutaten:

  • 700 g Mehl
  • 1 Würfel Hefe (frisch)
  • 325 g Zucker 125 ml Milch
  • 4 Eier
  • 250 g Butter
  • Salz
  • 2 kg Zwetschgen
  • 250 g Schmand
  • 100 g gemahlene Mandeln

Zubereitung:

  1. Für den Hefeteig 400 g Mehl in eine Schüssel geben, Mulde eindrücken. Zerbröckelte Hefe, 1 TL Zucker und 5 EL lauwarme Milch in die Mulde geben. Alles zu einem dickflüssigen Vorteig mit der Hand vermengen. Abgedeckt an einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen.
  2. 80 g Zucker, restliche Milch, 1 Ei, 80 g weiche Butter zum Vorteig geben. Mit den Knethaken des Handrührers verkneten. Abgedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen.
  3. Teig kurz kneten und ausrollen. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Abgedeckt an einem warmen Ort etwa 20 Minuten gehen lassen.
  4. Für den Belag Zwetschgen abbrausen, halbieren und entsteinen. 2 Eier, 125 g Zucker und Schmand verrühren. Gemahlene Mandeln unterrühren.
  5. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  6. Für die Streusel restliches Mehl, restlicher Zucker und 1 Prise Salz mischen. 1 Ei und restliche Butter in Stückchen zugeben. Alles erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann kurz mit den Händen zu Streuseln verarbeiten.
  7. Schmandguss vorsichtig auf den Hefeteig aufstreichen Zwetschgen darauf verteilen. Mit Streuseln bestreuen. Ca. 35-40 Minuten backen.

Tipp: Je nach Jahreszeit können die Zwetschgen auch durch Aprikosen, Rhabarber, Birnen oder Sauerkirschen (Glas) ersetzt werden.

Foto: © beats_ - stock.adobe

Zurück