Unser Extra: Auslandsimpfungen

Infektionen wie Cholera, Hepatitis oder Gelbfieber können insbesondere für Urlauber zum gefährlichen Mitbringsel aus fernen Ländern werden. Deshalb ist es sinnvoll, vor jeder Auslandsreise den Impfschutz von Ihrem Arzt überprüfen zu lassen. Dieser kann (im Bereich Westfalen-Lippe) den für Ihr Reiseziel erforderlichen Impfstoff auf Kassenrezept verordnen und direkt mit uns abrechnen. Die Kosten der Schutzimpfung werden zu 100 % von uns übernommen. Wir haben hierfür einen besonderen Vertrag mit der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe abgeschlossen. Von diesem werden folgende Impfungen abgedeckt: Hepatitis A, Hepatitis B, Hepatitis A und B (Kombinationsimpfstoff), FSME, Meningokokken, Tollwut, Typhus und Hepatitis A (Kombination, außerhalb Westfalen-Lippe), Typhus (parenteral/oral), Cholera, Gelbfieber (nur durch autorisierte Gelbfieberimpfstellen), Malariaprophylaxe (Tabletten). Auslandsimpfungen außerhalb von Westfalen-Lippe werden von uns per Kostenerstattung übernommen.

Auf dieser Homepage finden Sie weitere Informationen zu den Impfempfehlungen des Robert Koch-Instituts RKI. Ebenso steht Ihnen die BKK-Impfberatung zur Verfügung. Sprechen Sie uns an.

Hinweis: Generell können die Kosten für Auslandsimpfungen nur im Rahmen privater Reisen übernommen werden. Bitte beachten Sie auch die Informationen des RKI und des Auswärtigen Amtes.

Foto: © Maridav - stock.adobe

Zurück