Zahl medienabhängiger Jugendlicher verdoppelt

Jugendliche im Alter von 12–17 Jahren sind pro Woche im Durchschnitt etwa 22 Stunden mit Computerspielen oder der Internetnutzung beschäftigt. Die Drogenbeauftragte Marlene Mortler erklärt: „5,8 % aller Jugendlichen im Alter von 12–17 Jahren zeigen mittlerweile ein gestörtes Internet- oder Computerspielverhalten. Sie haben Schwierigkeiten, ihr Spiel zu kontrollieren, und zeigen ‚Entzugserscheinungen‘ wie Aggressivität, Rückzug vom Alltag oder Depressionen.“

Laut aktuellen Zahlen hat sich der Anteil computerspiel- und internetbezogener Störungen bei männlichen Jugendlichen 2011–2015 von 3,0 auf 5,3 % und bei weiblichen Jugendlichen von 3,3 auf 6,2 % erhöht. Insgesamt nutzen Jungen bevorzugt Computerspiele, Mädchen eher soziale Medien.

Exzessives Nutzungsverhalten zeichnet sich dadurch aus, dass Betroffene Probleme haben, ihre Internetnutzung zu kontrollieren und unruhig oder gereizt reagieren, wenn sie nicht online sein können.

Quelle: https://www.bundesgesundheitsministerium.de

Foto: © Fotolia, Daniel Vincek-adobe-stock

Zurück