Zehn Fettfallen, die jeden überraschen

Fett ist ein wichtiger Bestandteil unserer Ernährung. Es sorgt dafür, dass unser Körper die fettlöslichen Vitamine A, D, E und K aufnehmen kann, und ist für einige lebenswichtige Vorgänge in unserem Organismus unerlässlich. Übertreiben sollte man es mit der Zufuhr des Geschmacksträgers allerdings nicht, denn Fett hat mit 9 Kilokalorien pro Gramm viel mehr Kalorien als Kohlenhydrate und Eiweiße. Maximal 60–80 g sollte man nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) täglich zu sich nehmen, am besten in Form von pflanzlichen Fetten, die reich an ungesättigten Fettsäuren sind. Grund genug, das Augenmerk einmal auf den Fettgehalt verschiedener Lebensmittel zu legen und die erstaunlichsten Fettträger näher vorzustellen.

Nüsse

Nüsse enthalten besonders viele der als gesund geltenden ungesättigten Fettsäuren. Sie zu oft zu genießen, führt allerdings direkt ins Übergewicht. Cashewnüsse enthalten 42 g, Mandeln 54 g, Haselnüsse 62 g und Paranüsse sogar 67 g Fett pro 100 g.

Vinaigrette

Lecker – so eine Vinaigrette. Aber auch hier ist der Fettgehalt durchaus beachtlich. 100 g enthalten immerhin 66 g Fett. Wird die Sauce mit kaltgepresstem Raps- oder Olivenöl zubereitet, handelt es sich dabei immerhin um gesunde ungesättigte Fettsäuren.

Basilikumpesto

Basilikumpesto ist ein Gedicht, enthält aber etwa 56 % Fett. Und auch hier gilt: Die Dosis macht das Gift. Stellen Sie das Pesto am besten selbst her und verwenden Sie dazu nur kaltgepresste Öle.

Mascarpone

Dass Mascarpone nicht gerade zu den Leichtgewichten zählt, ist bekannt. Dass 100 g der Masse, mit der man herrliches Tiramisu zubereiten kann, allerdings 48 g Fett enthält, erstaunt dennoch.

Eigelb

Wer hätte das gedacht? 100 g Eigelb enthalten 32 g Fett, 1 Eigelb dementsprechend 6 g. Diese durchaus beachtliche Zahl wollten wir Ihnen keinesfalls vorenthalten.

Nussschokolade

Dass Nüsse viel Fett enthalten, haben wir bereits verraten. Da verwundert es kaum, dass auch die beliebte Nussschokolade ein richtiger Fettträger ist: 100 Gramm enthalten 32 g Fett.

Leberwurst

Sie ist nicht jedermanns Sache – aber wer Leberwurst mag, wird überrascht sein, wie viel Fett darin enthalten ist: Ganze 32 g tummeln sich in 100 g der Streichwurst.

Schwarze Oliven

Nur wenige würden vermuten, dass die schmackhaften eingelegten schwarzen Oliven 30 % Fett enthalten.

Lachs

Kalorienreich, aber gesund: 100 g Lachs weisen 14 g Fett auf. Da in dem Fisch allerdings große Mengen der gesunden Omega-3-Fettsäuren enthalten sind, die der Körper nicht selbst herstellen kann, sollte dieser oder anderer Fisch einmal wöchentlich auf den Speiseplan stehen. Omega-3-Fettsäuren verbessern u. a. die Fließfähigkeit des Blutes und senken die Entzündungsaktivität im Körper.

Avocado

Mit einem Fettgehalt von 24 % ist die Avocado die Fettbombe unter allen Obstarten und erreicht stolze 221 Kilokalorien pro 100 g. Da es sich aber überwiegend um gesunde Fettsäuren handelt, darf sie in Maßen – allerdings nicht täglich – genossen werden. Dennoch gilt auch hier: Was den täglichen Fettbedarf übersteigt, lagert sich als Körperfett an Hüften, Bauch, Po und anderen bevorzugten Speicherorten an.

Quellen: FKM / EAT SMARTER, Portal für ausgewogene Ernährung, Fitness und Gesundheit, www.eatsmarter.de

Foto: Fotolia, M.studio

Zurück